Hallo ihr Lieben!

Ich bin einfach ein riesiger Fan von Linsen. Die Hülsenfrüchte haben aus mir unerklärlichen Gründen einen allgemein eher schlechten Ruf, aber bei uns kommen sie gerade zur kalten Jahreszeit oft auf den Tisch. Sie sind verhältnismäßig schnell zubereitet und die Reste kann man wunderbar zu einem Salat verarbeiten. Außerdem geben der süße Honig und der salzige Schafskäse einen wunderbaren Kontrast. Sie verleihen dem Gericht erst den Kick.

gebackener Schafskäse mit Honiglinsen

Für 2 Portionen benötigt ihr:

  • 200g Karotten
  • 4 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 200g Berglinsen
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Honig
  • 200g Schafskäse
  • etwas Dinkelmehl
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

Als Erstes schält ihr die Karotten und die Schalotten. Dann schneidet ihr sie in kleine Würfel und bratet sie in einem Topf in zwei Esslöffeln Olivenöl an. Gebt die Linsen dazu, gießt das Ganze mit 400 Millilitern Wasser auf und lasst es für 20 bis 30 Minuten köcheln. Das Gute an Berglinsen ist, dass sie nicht so schnell zerfallen, sondern ihren Biss behalten. In der Zwischenzeit könnt ihr den Schafskäse auspacken, in zwei Hälften teilen und ein wenig abtropfen lassen. Dann wendet ihr ihn im Mehl und bratet ihn in einer Pfanne mit reichlich Öl von beiden Seiten an. Macht dann einfach den Deckel auf die Pfanne, schaltet sie aus und lasst den Käse noch ein wenig durchziehen.

Wenn die Linsen fertig sind, gebt ihr einen Esslöffel Apfelessig und einen Esslöffel Honig dazu. Anschließend schmeckt ihr sie noch mit Salz und Pfeffer ab und richtet das Essen hübsch an. Ihr wisst ja, das Auge isst mit 😉 Wer will, kann noch etwas frische Petersilie dazu geben und zum Beispiel Weißbrot dazu essen. Ich mag dieses Gericht am Liebsten ganz puristisch und auch wenn euch 200 Gramm Linsen wenig vorkommen- sie reichen definitiv. Wenn ihr euch jetzt auch in den Geschmack von gebackenem Schafskäse verliebt habt, müsst ihr unbedingt mal dieses Gericht hier kochen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.