Hallo ihr Lieben!

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, bin ich ein riesiger Burgerfan. Deswegen mache ich sie in allen möglichen Varianten und das auch nicht gerade selten 😉 Vor knapp einem Monat habe ich schon mal ein Rezept für einen Hähnchenburger online gestellt, aber der hier ist eine ganz andere Kategorie. Das Brustfilet wird hier (ziemlich) am Stück verarbeitet und mit einer knusprigen Panade versehen. Außerdem hatte ich mal wieder Zeit meine Burger Buns selber zu backen. Dazu gab es- wie so oft- Süßkartoffelpommes, aber normale Pommes gehen natürlich auch.

Crispy Chicken Burger

Als Erstes muss man natürlich die Brötchen machen, weil die einfach ein wenig Zeit brauchen. Das Rezept habe ich übrigens von hier. Das Hähnchenbrustfilet geht recht fix und die Süßkartoffelpommes könnt ihr entweder nach diesem Rezept machen oder einfach fertig kaufen. Wer lieber ganz normale Pommes will, kann einfach dieses Rezept nehmen.

Für 4 längliche Buns benötigt ihr:

  • 180ml Milch
  • 21g Frischhefe
  • 1 EL Zucker
  • 40g Butter
  • 230g Dinkelmehl 630
  • 100g Dinkelmehl 1050
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 Schuss Milch
  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:

Als Erstes erwärmt ihr die Milch, bis sie lauwarm ist. Dann löst ihr die Hefe und den Zucker darin auf und stellt das Gemisch zur Seite. Jetzt schmelzt ihr die Butter bei niedriger Temperatur und verquirlt ein Ei in einer kleinen Schüssel. Gebt nun die beiden Mehlsorten und das Salz in eine große Rührschüssel und fügt das Milch-Hefe-Gemisch, die geschmolzene Butter und das verquirlte Ei hinzu. Jetzt wird alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet. Das dauert circa zehn Minuten. Anschließend darf der Teig für eine Stunde ruhen. Dabei sollte er sein Volumen mindestens verdoppeln.

Nach der Gehzeit teilt ihr den Teig in vier gleichgroße Stücke und formt diese zu länglichen Buns. Dabei arbeitet ihr den Teig so nach unten, dass die Oberfläche etwas Spannung kriegt. Legt nun die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, drückt sie ein wenig platt und lasst sie nochmal zugedeckt für 30 Minuten ruhen. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann verquirlt ihr das zweite Ei mit einem Schuss Milch. Streicht die Burger Buns damit und bestreut sie mit Sesam, bevor sie in den Ofen wandern, wo sie für circa zwölf Minuten auf der mittleren Schiene backen müssen.

Crispy Chicken Burger

Für den Belag benötigt ihr:

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • Mehl
  • 1 Ei
  • ungesüßte Cornflakes
  • Öl zum Braten
  • Salat
  • Mayonnaise

Zubereitung:

Als Erstes schneidet ihr von der Hähnchenbrust das Innenfilet ab und dann geht es darum, das Filet möglichst gleich dick hinzukriegen. Ich habe dazu ein Stück des Filetkopfs abgeschnitten und den Rest durch klopfen ausgeglichen. Die Reste könnt ihr einfach einfrieren und zum Beispiel für ein Geschnetzeltes verwenden. Als Nächstes könnt ihr euch eure Panierstation aufbauen. Nehmt dafür drei Teller. In den Ersten gebt ihr Mehl, in den Zweiten kommt ein verquirltes Ei und in den Dritten kommen die zerkleinerten Cornflakes.

Dann würzt ihr die vorbereiteten Hähnchenbrustfilets mit Salz und Pfeffer und wendet sie anschließend erst in Mehl, dann im Ei und zum Schluss in den Cornflakes. Ihr könnt sie auch doppelt panieren. Dazu zieht ihr sie einfach nochmal durch das Ei und die Cornflakes. So werden sie besonders knusprig. Anschließend erhitzt ihr reichlich Öl in einer großen Pfanne und bratet die Filets darin schön knusprig an. Da der Ofen ja eh noch heiß ist, könnt ihr sie zum gar ziehen da rein legen und den Brötchen den letzten Schliff verleihen. Diese schneidet ihr einfach der Länge nach durch und röstet die Innenseiten in einer Pfanne ohne Öl. Wenn sie schön knusprig sind, bestreicht ihr beide Hälften mit Mayonnaise. Dann legt ihr noch ein paar Salatblätter auf die untere Hälfte, setzt den Burger zusammen und serviert ihn mit den Pommes eurer Wahl.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.