Hallo ihr Lieben!

Diese Muffins sind mit Sicherheit nicht die Schönsten, die ihr jemals machen werdet, aber sie sind echt wahnsinnig lecker. Der Teig ist so herrlich saftig und man kann sie mit allen möglichen Beeren backen. Da ich ja total auf Heidelbeeren stehe, habe ich mich natürlich für Blueberry Muffins entschieden. Für die Optik kann man dann noch etwas Puderzucker über die Schätzchen stäuben und wer Cupcakes daraus machen will, dem empfehle ich unbedingt ein Heidelbeer-Frischkäse-Frosting oben drauf zu packen.

Blueberry Muffins

Für 12 Muffins benötigt ihr:

  • 150g Joghurt
  • 1 Ei
  • 50ml Rapsöl
  • 100g Zucker
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 200g Heidelbeeren

Zubereitung:

Als Erstes heizt ihr euren Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Dann gebt ihr den Joghurt, das Ei, das Öl und den Zucker in eine Rührschüssel und vermengt sie gründlich mit dem Schneebesen. Anschließend vermischt ihr in einer zweiten Schüssel das Mehl, mit Backpulver und Natron und gebt diese Mischung esslöffelweise zu den feuchten Zutaten. Zum Schluss hebt ihr die Heidelbeeren vorsichtig von Hand mit einem Teigschaber unter und verteilt den Teig auf 12 Muffinförmchen. Ich benutze dafür gerne einen Eislöffel, da mir dieser die Arbeit sehr erleichtert.

Anschließend werden die Muffins für circa 20 Minuten gebacken. Vergesst nicht die Stäbchenprobe zu machen! Außerdem kann man sie nach dem Auskühlen noch mit Puderzucker bestäuben oder ein Frischkäse-Frosting zaubern und sie mit frischen Heidelbeeren garnieren, aber mir schmecken sie pur am Besten. Das Geld für frische Heidelbeeren könnt ihr euch ehrlich gesagt sparen und einfach die günstigeren Tiefkühl-Heidelbeeren kaufen, da sich nach dem Backen echt kein Unterschied feststellen lässt. Ich habe das nämlich extra für euch getestet. Natürlich könnt ihr auch- so wie ich- die doppelte Menge machen. Dann empfehle ich euch, beide Bleche gleichzeitig bei 180°C Umluft zu backen, um ein bisschen Zeit und Energie zu sparen 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.