Hallo ihr Lieben!

Ich versuche ja immer Lebensmittelabfälle zu vermeiden. Als ich dann letztens im Bio Supermarkt zwei kleine Papiertüten mit Kurkuma und Ingwer in der Retterkiste entdeckt habe, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Ihr kennt das ja bestimmt, oder? Man braucht für ein Rezept nur ein kleines Stück Ingwer oder Kurkuma und der Rest vergammelt dann im Kühlschrank. Um das zu vermeiden, verarbeite ich die Beiden gerne zu Würzpasten. Diese halten sich im Kühlschrank durchaus einige Monate, wenn man sauber arbeitet. Also einfach mal ausprobieren und nichts mehr wegwerfen 😉

Paste

Für ein Glas Ingwerpaste benötigt ihr:

  • 100g frischen Bio Ingwer
  • 10g Salz
  • 5-6 EL neutrales Öl

Für ein kleines Glas Kurkumapaste benötigt ihr:

  • 50g frischen Bio Kurkuma
  • 5g Salz
  • 3 EL neutrales Öl

Zubereitung:

Die Zubereitung ist für beide Pasten gleich und verhältnismäßig einfach. Als Erstes schneidet ihr den Ingwer beziehungsweise Kurkuma klein und gebt ihn mit Salz und Öl in den Behälter eures Standmixers. Bei der Verarbeitung von Kurkuma würde ich euch dringend empfehlen Handschuhe zu tragen, weil er extrem stark färbt. Mixt alles zusammen bis eine zähe Masse entstanden ist.

Dann spült ihr zwei Schraubgläser mit kochendem Wasser aus und füllt die Pasten vorsichtig ein. Achtet dabei darauf den Rand nicht schmutzig zu machen. Falls doch etwas an den Rand des Glases kommen sollte, wischt es mit einem Tuch sauber. Anschließend bedeckt ihr die Pasten mit etwas neutralem Öl und lagert sie im Kühlschrank. Bei Bedarf entnehmt ihr die Paste mit einem sauberen Teelöffel und bedeckt sie sofort wieder mit Öl.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.