Hallo ihr Lieben!

Dieses leckere Karottenrösti habe ich letztens mal schnell nach der Arbeit auf den Tisch gezaubert. Bei dem herrlichen Wetter will nämlich nicht mal ich ewig in der Küche stehen 😉 Das Karottenrösti hat den Vorteil, dass es in der Pfanne nicht so lange braucht wie die Kartoffelvariante. Es macht aber genauso satt und schmeckt wirklich richtig lecker. Dazu könnt ihr entweder einfach einen Joghurtdip essen oder einen Salat- schmeckt beides lecker!

Karottenrösti

Für 2 Portionen benötigt ihr:

  • 600g Karotten
  • 3 Kartoffeln
  • 2 EL Mehl
  • etwas Schnittlauch
  • Salz, Muskat
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

Als Erstes wascht und schält ihr die Karotten und die Kartoffeln. Anschließend raspelt ihr beide Gemüsesorten in mittlere Stücke. Ich habe dazu den Gemüseschneider meiner Kitchenaid benutzt. Das ist nämlich einfach, schnell und bringt ein sehr gleichmäßiges Ergebnis. Ansonsten könnt ihr auch eine Raspel oder einen Hobel benutzen und das Ganze einfach von Hand machen.

Dann nehmt ihr euch eine Schüssel und vermengt darin eure Gemüseraspeln mit zwei Esslöffeln Mehl. Anschließend schneidet ihr noch etwas Schnittlauch klein und gebt diesen zu eurer Gemüsemasse. Schmeckt das Ganze mit reichlich Salz und etwas Muskat ab und backt ein Proberösti. Falls es noch sehr brüchig ist, gebt ihr einfach mehr Mehl zu eurer Gemüsemasse um eine bessere Bindung zu bekommen.

Wenn die Masse die richtige Konsistenz hat, backt ihr eure Karottenrösti bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun aus. Die Fertigen haltet ihr einfach so lange im Ofen warm, bis alle Rösti fertig sind. Ich habe meine Karottenrösti mit etwas Kräuterjoghurt gegessen, mein Freund hat sie sich ganz pur schmecken lassen, aber auch ein gemischter grüner Salat passt ganz hervorragend dazu. Probiert einfach aus, was ihr am Liebsten mögt.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.