Hallo ihr Lieben!

Momentan bin ich ein wenig mit einer Sehnenscheidenentzündung geplagt, aber trotzdem total happy. Seit gestern sind wir nämlich verheiratet! Der Tag war ganz wunderbar und total entspannt, aber die große Feier steht noch bevor und ich bin auch noch sehr mit den Vorbereitungen beschäftigt. Deswegen gibt es in letzter Zeit gerne mal große Portionen Essen, die dann auch für mehrere Tage reichen. Die Schafskäseschiffchen kamen mir da sehr gelegen, weil man sie auch wunderbar kalt essen kann. Aber seht einfach selbst. Das Rezept ist wirklich super einfach!

Schafskäseschiffchen

Für 8 Schiffchen benötigt ihr:

  • 500g Dinkelmehl 630
  • 250ml warmes Wasser
  • 50ml Olivenöl
  • 21g Frischhefe
  • 1 TL Salz
  • 400g Feta
  • frische Petersilie
  • Pfeffer

Zubereitung:

Als Erstes bereitet ihr den Teig zu. Dazu gebt ihr das Mehl und Salz in die Rührschüssel eurer Küchenmaschine und löst die Hefe im warmen Wasser auf. Dann gebt ihr das Hefegemisch und das Olivenöl ebenfalls in die Schüssel und verarbeitet alles mit dem Knethaken zu einem homogenen Teig. Ihr könnt den Teig nun entweder bei Zimmertemperatur oder über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. In jedem Fall sollte er sein Volumen verdoppeln.

In einer weiter Schüssel zerbröselt ihr den Feta und würzt ihn mit frisch gemahlenem Pfeffer. Anschließend hackt ihr die Petersilie und mischt sie mit dem Feta. Dann heizt ihr den Ofen und einen Pizzastein auf 230°C Ober-/Unterhitze vor. Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, teilt ihr ihn in 8 Portionen auf und rollt diese länglich aus. Jetzt verteilt ihr die Schafskäsemischung darauf und faltet die Seiten ein. Drückt die Enden fest zusammen, so dass kleine Schiffchen entstehen.

Die Schafskäseschiffchen werden nun für einige Minuten auf dem heißen Pizzastein gebacken und dürfen aus dem Ofen, sobald sie goldbraun sind. Ihr könnt sie sowohl heiß als auch kalt essen. Dazu passt ein gemischter grüner Salat mit Gurke und noch mehr Petersilie.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

 

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.