Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es ein Rezept für ein klassisches Toastbrot aus einer ungewöhnlichen Mehlsorte. Kamut ist eine Urform des Weizens, stammt angeblich von den alten Ägyptern und enthält mehr Eiweiß, Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe als Weizen. Geschmacklich ist Kamut dem Weizen nicht besonders ähnlich, aber trotzdem sehr lecker. Für mein Toastbrot habe ich mich hier inspirieren lassen. Da ich meine Brote aber generell lieber vegan halte, habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt und außerdem gleich die doppelte Menge gemacht, weil sich Toastbrote so gut einfrieren lassen 😉 Wenn ihr das benötigte Mehl nicht im Biosupermarkt findet, könnt ihr es auch einfach online bei der DRAX MÜHLE bestellen.

Für 2 Toastbrote benötigt ihr:

  • 550g helles Kamutmehl
  • 550g Kamutmehl 1600
  • 2 Pck Natursauerteig (150g)
  • 820ml Wasser
  • 20g Salz
  • 10g Gerstenmalz
  • 24g Frischhefe
  • 60g Margarine

Zubereitung:

Als Erstes den Sauerteig mit den Mehlen und dem Wasser zu einer homogenen Masse vermischen. Diese 20 Minuten zugedeckt ruhen lassen und anschließend das Salz, Gerstenmalz und die zerkleinerte Hefe dazugeben. In der Küchenmaschine kneten lassen, bis sich alles vermengt hat. Jetzt könnt ihr die Margarine zugeben und den Teig nochmal kräftig kneten lassen- am Besten für ein paar Minuten. Nun den Teig für circa 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Jetzt könnt ihr den Teig heraus nehmen und ein paar Mal falten, um ihn zu straffen. Dann in zwei Hälften teilen, formen und mit dem Schluss nach unten in zwei gefettete und gemehlte Kastenformen geben; erneut abdecken und weitere 70 Minuten gehen lassen. Während der Teig geht, den Ofen auf 250°C Ober-/ Unterhitze bzw. Hydrobacken vorheizen und eine Schüssel zum Bedampfen mit reinstellen. Ich nehme dafür einfach eine ofenfeste Schale mit Steinen darin.

Nach der Gehzeit, die Brote in den Ofen schieben, kochendes Wasser in die Schale gießen- schützt eure Hand mit einem Ofenhandschuh oder Geschirrtuch- und schnell die Tür zu machen. Nach 5 Minuten den Dampf ablassen und die Temperatur auf 210°C runter drehen. Die Brote weitere 30 bis 45 Minuten backen lassen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Jetzt könnt ihr sie raus holen, kurz ruhen lassen und dann zum Abkühlen auf ein Gitter stürzen.
Wenn ihr euer Toastbrot einfrieren wollt, empfehle ich es vorher in Scheiben zu schneiden. So könnt ihr es jederzeit im Toaster aufbacken und direkt essen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.