Hallo ihr Lieben!

Dieser Gemüseeintopf mit Kartoffeln, Karotten, Erbsen und Romanesco ist so schon lecker, aber zusammen mit den  Käseklößchen wird er zum Kracher. Die Klößchen sind nämlich richtige Geschmacksbomben und lassen sich auch ganz prima auf Vorrat machen. Außerdem ist der Eintopf total flexibel- ihr könnt einfach alles rein packen, was ihr gerade an Gemüse im Kühlschrank habt 😉 Also, ran an den Kochtopf!

Für 4 Portionen benötigt ihr:

  • 150g Ricotta
  • 40g Parmesan
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Weichweizengrieß
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Pfeffer, Muskatnuss
  • evtl. Semmelbrösel zum Binden
  • 700g Kartoffeln
  • 2 große Karotten
  • 1 kleiner Romanesco
  • 200g TK-Erbsen
  • 1,5l Gemüsebrühe

Zubereitung:

Als Erstes wird die Masse für die Käseklößchen zubereitet, da diese mindestens 30 Minuten ruhen muss. Dazu drückt ihr den Ricotta in einem sauberen Küchentuch kräftig aus und gebt ihn anschließend in eine Schüssel. Dort vermengt ihr ihn mit frisch geriebenem Parmesan, einem Eigelb, Weichweizengrieß und gehackter Petersilie. Schmeckt das Ganze kräftig mit Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss ab und stellt die Masse zugedeckt in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch dem Eintopf widmen. Setzt in einem großen Topf 1,5 Liter Gemüsebrühe auf, pfeffert sie und lasst sie leise köcheln. Jetzt bereitet ihr das Gemüse vor. Als Erstes schält ihr die Kartoffeln und Karotten. Dann schneidet ihr die Kartoffeln in Würfel und die Karotten in Scheiben. Anschließend wascht ihr den Romanesco und teilt ihn in kleine Röschen. Wenn ihr damit fertig seid, gebt ihr das Gemüse in die Brühe und lasst alles circa 5 Minuten köcheln. Jetzt gebt ihr die Erbsen dazu und kocht den Eintopf kurz auf.

Nun können wir uns wieder den Käseklößchen widmen. Nehmt einen Teelöffel von der Masse und rollt ihn mit angefeuchteten Händen zu einer Kugel. Diese gebt ihr in den Eintopf und schaut, ob sie zusammen bleibt. Falls sie zerfällt, mischt ihr jetzt noch ein paar Semmelbrösel unter die Käsemasse und fahrt dann fort. Wenn alle Klößchen im Eintopf sind, lasst ihr sie bei kleiner Hitze in circa 10 Minuten gar ziehen. Jetzt müsst ihr nur noch anrichten und genießen 😉

Wenn ihr eine größere Menge Käseklößchen machen wollt, empfehle ich euch sie separat in reichlich Salzwasser zu garen. Danach lasst ihr sie einfach gut abtropfen und friert sie dann portionsweise ein. So habt ihr immer eine leckere Einlage für Suppen und Eintöpfe zu Hause.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.