Hallo ihr Lieben!

Das letzte Sandwich in meiner kleinen Reihe ist inspiriert von einem amerikanischem Klassiker- dem BLT. Daraus habe ich ein leckeres Gemüsesandwich mit würzigen Pilzscheiben und veganer Mayonnaise gemacht und glaubt mir, ihr werdet nichts vermissen. Außerdem ist es ganz schnell gemacht und die Kombination aus warmen und kalten Komponenten ist einfach der Knaller.

Für 2 Sandwiches benötigt ihr:

  • 4 Scheiben veganes Toastbrot
  • 6-8 Blätter Romanasalat
  • 1 Tomate
  • 2 große Champignons oder 1 Portobellopilz
  • Salz, Pfeffer, geräuchertes Paprikapulver
  • 50ml Sojamilch
  • 100ml geschmacksneutrales Öl
  • Zitronensaft
  • Salz, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Als Erstes messt ihr die 50ml Sojamilch ab, stellt sie beiseite und lasst sie Zimmertemperatur kriegen. In der Zwischenzeit wascht ihr die Salatblätter und die Tomate. Anschließend schneidet ihr die Tomate in Scheiben. Jetzt putzt ihr eure Pilze. Verwendet dazu kein Wasser sondern eine Pilzbürste oder ein Küchentuch, weil sich die Pilze sonst voll saugen und an Geschmack verlieren. Dann schneidet ihr die Pilze in gleichmäßige Scheiben. Diese Scheiben bratet ihr anschließend mit wenig Öl in einer Pfanne bei hoher Temperatur scharf an. Währenddessen könnt ihr schon mal das Brot toasten. Wenn die Pilze ordentlich Farbe angenommen haben, nehmt ihr sie aus der Pfanne und schwenkt sie in einer Mischung aus Salz, Pfeffer und geräuchertem Paprikapulver.

Jetzt widmen wir uns der Mayonnaise. Gebt die Sojamilch zusammen mit einer Prise Salz in ein hohes Gefäß und vermengt beides mit dem Pürierstab. Messt 100ml Öl ab und gebt diese in einem dünnen Strahl unter ständigem Mixen zur Sojamilch. Püriert weiter bis eine cremige Masse entsteht und schmeckt diese zum Schluss mit Salz, Cayennepfeffer und einem Spritzer Zitronensaft ab.

Anschließend könnt ihr eure Sandwiches zusammensetzen. Bestreicht alle Toastbrote mit einer dünnen Schicht Mayonnaise und legt die Salatblätter auf. Dann legt ihr die Pilz- und Tomatenscheiben auf zwei dieser Toastbrote, verschließt die Sandwiches und schon seid ihr fertig!

Dieses Sandwich schmeckt auch kalt sehr gut und eignet sich somit durchaus als Mittagessen für die Arbeit. Von der Mayonnaise bleibt euch auf jeden Fall etwas übrig, aber ihr könnt auch ruhig mehr davon machen, die hält sich nämlich durchaus einige Wochen, wenn man sie gut verschlossen im Kühlschrank lagert. Ich fülle sie gerne in eine kleine Squeezeflasche, da sie sich so sehr gut portionieren lässt 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.