Hallo ihr Lieben!

Waffeln sind immer gut- vor allem an einem entspannten Sonntagmorgen… Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert, aber dieses hier zählt zu meinen absoluten Favoriten und es hat einen Bonus: man kann die Waffeln super einfrieren! Das heißt ich kann jederzeit Waffeln essen und das ist einfach großartig- raus aus der Gefriertruhe, ab in den Toaster und schon kann man schlemmen. Toll, oder?

Für 4 Portionen Waffeln benötigt ihr:

  • 125g weiche Butter
  • 75g Zucker
  • 4 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Vanillezucker
  • 250ml Milch
  • 200g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • Fett für das Waffeleisen

Für die Garnitur:

  • Sauerkirschen (TK oder aus dem Glas)
  • Zucker nach Belieben
  • 1-2 Becher Sahne
  • 1 EL Vanillezucker

 

Zubereitung:

Als Erstes müsst ihr das Waffeleisen vorheizen und die (abgetropften) Kirschen mit dem Zucker in einem Topf verrühren, dann könnt ihr mit dem Teig beginnen. Dazu den Zucker mit Vanillezucker und Salz vermischen und mit der Butter schaumig aufschlagen. Jetzt gebt ihr nach und nach die Eigelbe dazu. Dann das Mehl- ihr könnt Weizen oder Dinkel nehmen- mit der Speisestärke vermischen und abwechselnd mit der Milch in die Schüssel geben. Wenn sich alles zu einer homogenen Masse verbunden hat, könnt ihr in einer zweiten Schüssel die Eiweiße steif schlagen und dann von Hand unter den Waffelteig heben. Dazu nehmt ihr einfach einen Teigschaber und vermischt vorsichtig den Teig mit dem Eischnee. Nicht zu fest rühren, sonst fällt der Eischnee zusammen!

Jetzt könnt ihr das heiße Waffeleisen einfetten und eure ersten Waffeln ausbacken. Wie lange das dauert und welche Temperatur optimal ist, ist von Gerät zu Gerät verschieden. Also einfach mal ausprobieren 😉 Wenn die ersten Waffeln fertig sind, könnt ihr sie entweder sofort aufessen oder nebeneinander auf einem Gitter auskühlen lassen, damit sie keine Feuchtigkeit ziehen, oder im Ofen warm stellen.

Während des Ausbackens kann man das Sauerkirschragout machen. Dazu einfach die gezuckerten Kirschen unter Rühren erhitzen und die Masse eventuell mit etwas angerührter Speisestärke binden. Dann noch schnell die Sahne mit ein wenig Vanillezucker steif schlagen und fertig ist die süße Schlemmerei ♥

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.