Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen gibt es heute das Rezept für meinen veganen Mozzarella. Die Inspiration dafür habe ich hier gefunden und das Rezept ein bisschen angepasst. Dieser vegane Mozzarella kommt geschmacklich sehr nahe an das Original heran und eignet sich auch gut zum Überbacken. Auch in der klassischen Caprese macht er eine gute Figur und außerdem ist es einfach interessant sowas mal selber zu machen. Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß dabei und ihr hoffentlich auch 😉

veganer Mozzarella

Für 6 Kugeln Mozzarella benötigt ihr:

  • 150g Cashewkerne
  • 240g ungesüßten Sojajoghurt oder Quarkalternative (z.B. von Provamel)
  • 120ml Wasser
  • 6-8g Salz
  • 25g Tapioka- oder Pfeilwurzelstärke
  • 120ml Wasser
  • 8g AgarAgar

Zubereitung:

Als Erstes müsst ihr die Cashewkerne für 2 bis 3 Stunden quellen lassen. Dann gießt ihr das Wasser ab und gebt sie in den Mixer. Fügt 120 Milliliter Wasser, das Salz und den Sojajoghurt (oder die Quarkalternative) hinzu und püriert das Ganze bis eine homogene Masse entsteht. Dann gießt ihr diese in eine Schüssel, deckt sie lose mit einem Teller ab und lasst sie circa 24 Stunden bei Zimmertemperatur reifen. Ich hatte meine Masse im Schlafzimmer stehen, da das der kühlste Raum in unserer Wohnung ist. Die fertige Masse sollte wie Joghurt leicht säuerlich riechen.

Am nächsten Tag rührt ihr die Stärke in die Käsemasse ein. Dann verrührt ihr 120 Milliliter Wasser mit 8 Gramm AgarAgar in einem Topf. Bringt diese Mischung bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze langsam zum Kochen und lasst sie für 3 Minuten köcheln. Anschließend gebt ihr eure Käsemasse dazu und kocht sie unter ständigem Rühren für 10 Minuten auf mittlere Stufe. Die Käsemasse wird dabei schön zäh und zieht Fäden.

Jetzt stellt ihr euch eine Schüssel mit Eiswasser bereit und formt mit einem Eisportionierer eure Mozzarellakugeln. Dazu taucht ihr euren Eisportionierer ins Wasser, nehmt dann ordentlich Mozzarella damit auf und werft die Kugel unter Wasser aus. Der Mozzarella muss nun 30 Minuten lang auskühlen und kann dann in Salzlake im Kühlschrank aufbewahrt werden. Für die Salzlake nehmt ihr am besten abgekochtes Wasser und 6% Salz. Darin hält sich der Mozzarella für ein bis zwei Wochen, aber wahrscheinlich überlebt er nicht so lange, weil er so gut schmeckt 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.