Hallo ihr Lieben!

Ich habe ja schon einmal ein Rezept für Pancakes veröffentlicht. Diese sind allerdings nur vegetarisch. Da ich vor einigen Wochen Lust auf vegane Pancakes hatte, habe ich mein Rezept einfach abgewandelt und dabei sind diese super leckeren Vanillepancakes heraus gekommen. Natürlich sind sie genauso fluffig und schmecken mit ein wenig Ahornsirup und frischem Obst besonders gut. Macht euch noch eine schöne Tasse Tee oder einen grünen Smoothie dazu und fertig ist ein köstliches Frühstück 😉

vegane Vanillepancakes

Für 4 Portionen benötigt ihr:

  • 200g Sojadrink Vanille
  • 50g vegane Margarine
  • 150g Dinkelmehl 630
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

Ihr könnt die Pancakes entweder mit dem Mixer oder dem Pürierstab machen. Dadurch erhaltet ihr einen schönen homogenen Teig. Gebt zunächst die Sojamilch in den Behälter, schneidet die Margarine in kleine Stückchen, gebt sie dazu und püriert alles. In einer Schüssel vermischt ihr das Mehl mit dem Salz, dem Backpulver und dem Zucker. Anschließend gebt ihr diese Mischung esslöffelweise zu den flüssigen Zutaten und mixt fleißig weiter, bis alles zu einem homogenen Teig verarbeitet ist.

Schaltet die Warmhaltefunktion eures Ofens an und stellt den Herd auf mittlere Hitze. Jetzt gebt ihr ein Stück Margarine in eine Pfanne und lasst es schmelzen. Wenn die Margarine geschmolzen ist, gießt ihr eine Portion Teig in die Pfanne und verschließt sie mit einem Deckel. Sobald die Oberseite eures Pancakes Blasen schlägt und trocken wird, könnt ihr ihn wenden. Lasst ihn ein Weilchen bräunen und verfrachtet ihn dann zum Warmhalten in den Ofen. Vorsicht, die zweite Seite braucht wesentlich kürzer als die Erste! So macht ihr weiter, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Auf die gleiche Weise könnt ihr natürlich auch schokoladige Pancakes machen. Dazu müsst ihr einfach nur den Sojadrink Vanille durch einen Sojadrink Schokolade austauschen. Ich achte immer darauf, dass in der Sojamilch kein Zucker enthalten ist, sonst werden die Pancakes für meinen Geschmack einfach zu süß.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.