Hallo ihr Lieben!

Dieses Jahr vergeht echt so schnell… Es ist schon langsam an der Zeit sich mit den Plätzchen auseinanderzusetzen, die man dieses Jahr so backen will. Deswegen habe ich heute für euch das erste Plätzchenrezept und es kommen noch mehr! Ich bin nämlich ein riesiger Fan des vorweihnachtlichen Gebäcks. Diese Sirupplätzchen schmecken auch ohne Royal Icing echt super, aber mit sehen sie noch hübscher aus 😉

Sirupplätzchen mit Royal Icing

Für 3 Blech benötigt ihr:

  • 75ml Schlagsahne
  • 75g heller Rübensirup
  • 75g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL gemahlener Pfeffer
  • 1 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 50g kalte Butter
  • 225g Dinkelmehl 630
  • 1/3 TL Hirschhornsalz
  • 1/3 TL Natron

Zubereitung:

Als Erstes kocht ihr die Sahne mit dem Rübensirup, Zucker, Salz, Pfeffer und Lebkuchengewürz unter Rühren auf. Dann lasst ihr das Gemisch bei mittlerer Hitze köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Jetzt schneidet ihr die Butter in Würfel, rührt sie unter und lasst das Ganze dann lauwarm abkühlen. Anschließend vermischt ihr das Mehl mit Hirschhornsalz und Natron und siebt es über die lauwarme Sirupmasse. Dann verarbeitet ihr alles mit dem Knethaken zu einem homogenen Teig. Diesen wickelt ihr nun in eine Klarsichtfolie und stellt ihn über Nacht kalt.

Am nächsten Tag nehmt ihr den Teig circa 30 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank, damit er Raumtemperatur annehmen kann. Dann heizt ihr den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vor. Rollt nun den Teig portionsweise auf der bemehlten Arbeitsfläche circa drei Millimeter dünn aus. Anschließend stecht ihr alle möglichen Formen daraus aus und legt sie auf ein Backblech mit Backpapier. Dann backt ihr jedes Blech für circa acht bis neun Minuten auf der mittleren Schiene. Lasst die Plätzchen vollständig auf Gittern auskühlen und verziert sie dann mit Royal Icing. Das Rezept dafür findet ihr hier am Ende der Seite. Außerdem hat das Verzieren mit Royal Icing den Vorteil, dass man die übrig gebliebenen Eiweiß aufbraucht ohne Unmengen von Makronen backen zu müssen 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.