Hallo ihr Lieben!

Als ich das letzte Mal im Großmarkt war, bin ich über Perlhuhnbrust gestolpert und wusste sofort, dass ich die mal machen will. Sie hat ganz fantastisch geschmeckt. Dazu gab es ein Karottengemüse und selbst gemachte Mandelkroketten. Es war ein echter Festtagsschmaus und hat durchaus eine Weile gedauert, aber das war es mir wert 😉

Perhuhnbrust mit Mandelkroketten

Für 2 Portionen benötigt ihr:

  • 2 Perlhuhnbrüste
  • 4 dicke Karotten
  • 100ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Butterschmalz

Für die Mandelkroketten benötigt ihr:

  • 1,2kg mehlige Kartoffeln
  • 3 Eier
  • 45g Butter
  • gut 200g Mandelblättchen
  • Muskatnuss, Salz
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Als Erstes kocht ihr die Kartoffeln. Dann lasst ihr sie kurz ausdampfen, schält sie und drückt sie durch eine Kartoffelpresse. Anschließend rührt ihr die Butter, etwas frisch geriebene Muskatnuss und reichlich Salz unter die Kartoffelmasse. Jetzt trennt ihr die Eier, mischt das Eigelb unter die Kartoffelmasse und stellt das Eiweiß beiseite. Nun formt ihr kleine Bällchen aus dem Teig, die ihr zunächst im Eiweiß und dann in den Mandelblättchen wälzt. Jetzt sind eure Mandelkroketten vorbereitet und ihr könnt euch an die beiden anderen Komponenten machen.

Dafür wascht ihr zunächst die Perlhuhnbrüste, tupft sie trocken und salzt sie von beiden Seiten. Dann streicht ihr eine beschichtete Pfanne mit Butterschmalz aus und legt die Perlhuhnbrüste mit der Hautseite nach unten hinein. Jetzt stellt ihr die Pfanne auf den Herd und erwärmt sie bei Stufe 6 (von 9). Bratet die Perlhuhnbrüste langsam an und schaltet dann soweit runter, dass sie nur noch leicht brutzeln. Anschließend schält ihr die Karotten und hobelt sie in dünnes Scheiben. Dann gebt ihr sie zusammen mit etwas Butterschmalz in einen kleinen Topf und bratet sie an. Löscht sie mit der Gemüsebrühe ab und lasst sie auf mittlerer Hitze einige Minuten köcheln. Gart sie bissfest und schaltet sie dann aus.

Wenn die Haut der Perlhuhnbrüste schön gebräunt ist, wendet ihr sie und lasst auch die andere Seite bräunen. Dann wendet ihr sie so lange hin und her, bis alles schön knusprig und durch ist. In der Zwischenzeit könnt ihr die Kroketten in reichlich heißem Öl frittieren, bis sie eine schöne Farbe haben. Gebt sie zum Abtropfen auf etwas Küchenpapier und haltet sie im Ofen warm. Wenn alles fertig ist, kocht ihr das Karottengemüse nochmal auf und dann könnt ihr alles auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

Die Mandelkroketten reichen für sechs Personen. Die Reste lasst ihr auf einem Gitter vollständig auskühlen und friert sie anschließend ein. Bei Bedarf könnt ihr sie bei 200°C Ober-/Unterhitze für knapp 20 Minuten im Backofen wieder aufbacken. Ich mache das sehr häufig, da ich mir die Arbeit nicht jedes Mal machen will und es kaum Mehraufwand bedeutet ein paar Portionen mehr zu machen. Außerdem vermeidet ihr so Fertigprodukte zu kaufen 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.