Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen gibt es heute ein kleines Live-Update aus dem Urlaub. Ich sitze hier gerade auf meinem Campingstuhl vor dem Wohnmobil und überlege, was ich euch alles erzählen will. Der letzte Monat war sehr aufregend und ich habe wahnsinnig viele tolle neue Eindrücke gewonnen. Deswegen wird es auch später nochmal einen etwas ausführlicheren Post geben, wenn ich meine Gedanken (und Bilder) sortiert habe. Wir haben in diesem Urlaub drei australische Hauptstädte besucht. 

Fangen wir mal mit Perth an. Hier war es schon mal sehr schön und auch recht entspannt. Die Highlights der Stadt lassen sich im Endeffekt an einem Tag abklappern. Das Bild habe ich übrigens im Kings Park an einem der Lookouts aufgenommen.

Wir hatten einen Mietwagen und konnten so die Gegend um Perth auch ein Wenig erkunden, aber dazu nächstes Mal mehr

Als Nächstes waren wir dann in Sydney. Die Stadt ist ziemlich beeindruckend, aber mir persönlich einfach zu groß. Ich finde, sie versprüht bei Nacht wesentlich mehr Charme als tagsüber… Wir haben uns den Zoo angesehen, die Royal Botanic Gardens, die Harbour Bridge und natürlich die Sydney Opera

Und dann kam auch schon der Teil der Reise, auf den ich mich am Meisten gefreut habe: Die Ostküste rauf bis nach Cairns mit dem Wohnmobil

Das gute Stück hat schon ein paar Tage auf dem Buckel (und auch einen ganzen Haufen Kilometer), aber es hat uns zuverlässig überall hin gebracht. Wir sind dann mit vielen Zwischenstopps die 3000 Kilometer bis nach Cairns gefahren und haben uns natürlich zwischendurch noch Brisbane angesehen.

Brisbane hat mir persönlich am Besten gefallen. Da merkt man nämlich gar nicht, dass man gerade in einer Großstadt ist. Der Tag war auch gar nicht groß durch strukturiert. Wir haben uns einfach treiben lassen und es war absolut perfekt. Außerdem hat Brisbane die schönste Lagune von Allen, die wir besucht haben.

Den krönenden Abschluss des Urlaubs bildet definitiv unser Tagestrip ans Great Barrier Reef. Das war zwar ein teurer Spaß, aber definitiv jeden Cent wert.

Das Great Barrier Reef ist wirklich beeindruckend. Da sieht man so wahnsinnig viele unterschiedliche Blautöne und dann noch die ganzen Fische und Korallen… Es war einfach ein traumhafter Tag. Außerdem haben wir einen Schnuppertauchgang gemacht und das war eine geniale Erfahrung. Ich bin mir sicher, dass ich das niemals vergessen werde.

So, genug geschwärmt. Freut euch auf (mindestens) einen weiteren Blogpost zu dieser Reise und kocht fleißig meine Rezepte nach

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.