Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es mal wieder ein Grillrezept bei dem eure Küche schön sauber bleibt. Es ist ganz simpel und schmeckt trotzdem richtig toll. Allerdings empfiehlt sich hierfür ein Grill, der sich schließen lässt. Die Beilage zum leckeren Schweinefilet kommt aus dem Ofen und ansonsten kann man einfach noch einen knackigen Salat dazu machen.

Für 4 Portionen benötigt ihr:

  • 1 Schweinefilet
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Whiskey nach Geschmack

Zubereitung:

Als Erstes müsst ihr das Schweinefilet waschen und trocken tupfen. Dann würzt ihr es ganz schlicht mit Salz und Pfeffer und massiert die beiden Gewürze gut ein. Anschließend vermischt ihr in einer kleinen Schüssel den Honig mit dem Whiskey und streicht das Schweinefilet einmal dünn damit ein, bevor es auf den Grill kommt. Dort wird das Filet zunächst auf direkter Hitze von allen Seiten gegrillt, dann erneut mit der Glasur eingepinselt und bei indirekter Hitze fertig gegart. Das dauert circa 30 Minuten, während derer ihr es immer wieder mal einstreichen könnt. Zum Schluss habe ich es nochmal dick glasiert und die Glasur auf direkter Hitze karamellisiert.

Wir haben es dann einfach am Stück auf den Tisch gestellt und jeder konnte sich so viel abschneiden, wie er wollte. Dazu gab es ein leckeres Ofengemüse:

Für das Ofengemüse benötigt ihr:

  • 1 kg Gemüse (Kartoffeln, Pastinaken, bunte Möhren)
  • Olivenöl
  • frischer Thymian
  • Meersalz

Zubereitung:

Als Erstes heizt ihr den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Dann könnt ihr euer Gemüse vorbereiten. Da ich immer Biogemüse verwende, spare ich mir das Schälen. Stattdessen wasche ich alles gründlich und schneide es dann in möglichst gleich große Stücke. Anschließend gebe ich das Gemüse in eine große Schüssel, übergieße es mit Olivenöl und würze es mit reichlich Meersalz und frischem Thymian. Dann mische ich alles mit den Händen gründlich durch und verteile das Gemüse auf einem Blech. Dieses wandert nun für circa 35 Minuten in den Backofen und fertig ist euer Ofengemüse.

Das Tolle daran ist, dass ihr so gut wie keinen Dreck in der Küche habt und alles vorbereiten könnt. Deswegen eignet sich dieses Gericht auch super, wenn ihr Besuch kriegt 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.