Hallo ihr Lieben!

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, habe ich mir nochmal eine Auszeit genommen. Dieses Jahr war einfach sehr anstrengend und die letzten Wochen, die ich in Italien und an der Ostsee verbracht habe, haben einfach gut getan. Ich hoffe, ihr versteht das. Jetzt bin ich also wieder zu Hause und habe mich auch gleich voller Energie zurück ins Kochen, Fotografieren und Schreiben gestürzt. Deswegen gibt es heute endlich ein neues Rezept! Gestern habe ich einen wunderbaren Ofenkürbis mit Feta und neuen Kartoffeln gezaubert- einfach, super lecker und auch noch regional und saisonal. Was will man denn bitte mehr?

Ofenkürbis mit Feta und Kartoffeln

Für 4 Portionen benötigt ihr:

  • 1 großer Hokkaidokürbis
  • 200g (veganen) Feta
  • eine Handvoll Kürbiskerne
  • 600-800g Kartoffeln
  • ein paar Zweige frischen Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

Als Erstes heizt ihr den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Dann wascht ihr euren Kürbis, halbiert ihn und entfernt mit einem Esslöffel die Kerne. Hebt sie auf, denn man kann auch das wunderbar verwerten, aber dazu später mehr. Anschließend schneidet ihr den Kürbis in Scheiben und vermengt sie in einer Schüssel mit Salz und reichlich Olivenöl. Jetzt verteilt ihr die Kürbisscheiben gleichmäßig auf einem Backblech, gebt die Thymianzweige darauf und schiebt das Ganze für 20 Minuten in den Ofen. Setzt nun die Kartoffeln auf und zerkrümelt den Feta in einer Schüssel.

Während sich euer Essen jetzt praktisch von alleine kocht, könnt ihr euch um die Kürbiskerne kümmern. Holt sie aus dem Fruchtfleisch raus und wascht sie gründlich. Dann legt ihr sie einfach zum Trocknen aus und anschließend könnt ihr sie mit etwas Salz in einer Pfanne rösten. Das ergibt einen ganz tollen Snack. Gegessen werden sie wie Sonnenblumenkerne. Ihr nehmt die Kerne einfach in den Mund, knackt die Schale mit den Zähnen und spuckt sie aus. So bleibt nur der Kern im Mund zurück und es schmeckt angenehm salzig.

Wenn die 20 Minuten um sind, entfernt ihr die Thymianzweige und verteilt eine handvoll Kürbiskerne und den zerkrümelten Feta über eurem Kürbis. Dann backt ihr das Ganze für weitere 10 Minuten und schon ist euer Abendessen fertig. Serviert den Ofenkürbis mit den Pellkartoffeln und frisch gemahlenem Pfeffer. Dazu passt auch ganz toll ein Feldsalat- der hat mittlerweile nämlich auch wieder Saison 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.