Hallo ihr Lieben!

Ich bleibe diese Woche einfach mal bei den Eintöpfen. Die sind aber auch einfach so schön praktisch… Man hat wenig Geschirr, ist schnell fertig und außerdem schmecken sie nochmal aufgewärmt gleich doppelt gut. Um ein bisschen Abwechslung rein zu bringen, gibt es heute eine vegane Variante, die leicht indisch angehaucht ist. Uns hat er sehr gut geschmeckt, auch wenn der Eintopf nach dem Aufwärmen nicht mehr ganz so hübsch aussieht 😉

indischer Linsen-Süßkartoffel-Eintopf

Für 4 Portionen benötigt ihr:

  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Karotten
  • 2 Süßkartoffeln
  • 200g Linsen
  • 1l Wasser
  • 100ml Sojasahne
  • Salz, Curry, Cumin, Lorbeer
  • frische Petersilie
  • Kokosöl zum Braten

Zubereitung:

Als Erstes müsst ihr die Zwiebel und die Karotten schälen und fein würfeln. Danach schält ihr die Süßkartoffeln und schneidet sie in circa 2 cm große Würfel. Dann gebt ihr etwas Öl in einen großen Topf und bratet die Zwiebel- und Karottenwürfel darin an, bis die Zwiebelwürfel glasig werden. Jetzt gebt ihr Curry und Cumin zu und röstet sie mit, bis sie zu duften beginnen. Anschließend gießt ihr das Ganze mit einem Liter Wasser auf und gebt die Süßkartoffelwürfel dazu. Lasst den Eintopf kurz aufkochen und fügt dann die Linsen zu.

Nun müsst ihr den Eintopf nur noch 10 Minuten köcheln lassen und dann salzen. Zum Schluss gebt ihr noch die Sojasahne und eventuell etwas Wasser dazu, falls das Ganze nicht flüssig genug ist. Anschließend wird der Eintopf in Schüsseln hübsch angerichtet und mit Petersilie garniert. Optional kann man noch ein Stück Naan dazu reichen oder ein paar geröstete Cashewkerne.

Ich hoffe, ihr habt alle eine halbwegs entspannte Vorweihnachtszeit und versinkt nicht im vorweihnachtlichen Chaos 😉 Falls ihr noch ein Last Minute Geschenk braucht, empfehle ich euch eine selbstgemachte Backmischung, eine Mischung für Risotto oder auch einfach eine tolle Gewürzmischung. Sowas kann man nämlich einfach immer brauchen und es ist auch schnell gemacht.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.