Hallo ihr Lieben!

Die Woche vor Weihnachten ist wahrscheinlich für die Meisten sehr stressig. Wenn man trotzdem gesund und lecker essen will, ist das eine Herausforderung. Deshalb verrate ich euch meine Geheimwaffe in solchen Fällen- nähmlich Eintöpfe! Die sind erstens mega lecker, zweitens gibt es viele verschiedene Varianten davon und drittens kann man auch gut mehrfach davon essen. Heute fangen wir mit einer italienisch angehauchten Bohnenminestrone an. Dazu gibt es leckere Crostini mit Ziegenkäse, die einen tollen Crunch mit ins Essen bringen. Also, ran an den Kochtopf!

Bohnenminestrone

Für 4 Portionen benötigt ihr:

  • 500g grüne Bohnen
  • 500g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1,5l Gemüsebrühe
  • 2 Gläser weiße Bohnen (~500g Abtropfgewicht)
  • 300g Kirschtomaten
  • 1/2 Baguette
  • 40g Parmesan
  • 100g Ziegenfrischkäse
  • Salz, Pfeffer, Thymian
  • Olivenöl

Zubereitung:

Als Erstes müsst ihr die grünen Bohnen putzen und dann schräg halbieren, außer ihr verwendet Tiefkühlware. Dann könnt ihr euch diesen Schritt sparen. Anschließend schält ihr die Kartoffeln und schneidet sie in ein Zentimeter große Stücke. Jetzt könnt ihr die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Gebt nun etwas Olivenöl in einen großen Topf und bratet die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig. Wenn ihr wollt, könnt ihr dabei auch einen Teelöffel Thymian mitrösten. Dann gießt ihr das ganze mit der Gemüsebrühe auf und gebt die Kartoffeln und die grünen Bohnen dazu. Anschließend verschließt ihr den Topf mit einem Deckel und lasst das Ganze bei mittlerer Hitze circa zehn Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Ziegenkäsecrostini zubereiten. Dafür heizt ihr den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vor. Dann verrührt ihr den Ziegenfrischkäse mit dem geriebenen Parmesan und drei Esslöffeln Olivenöl. Jetzt würzt ihr ihn noch mit Pfeffer und Thymian, schneidet das Baguette in Scheiben und verteilt die Frischkäsemasse darauf. Anschließend röstet ihr die Crostini im heißen Ofen für acht bis zehn Minuten. Währenddessen wascht ihr die Kirschtomaten und halbiert sie. Dann gießt ihr die weißen Bohnen ab und gebt das restliche Gemüse zum Eintopf. Schmeckt die Bohnenminestrone zum Schluss kräftig mit Salz und Pfeffer ab und serviert sie mit den goldbraun gebackenen Ziegenkäsecrostini.

Tipp: Der Eintopf lässt sich super nochmal aufwärmen, aber die Crostini würde ich auf jeden Fall frisch machen. Wenn ihr die Crostini anders macht, kann man dieses Essen auch veganisieren 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

 

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.