Hallo ihr Lieben!

Ich liebe fish&chips. Es ist zwar nicht das gesündeste Essen, aber dafür echtes Soulfood. Außerdem darf man sich ja zwischendurch auch mal was gönnen. Mit dem Bierteig, den ich für den Fisch genommen habe, kann man übrigens auch ganz wunderbare Apfelküchle machen. Würde sich bei mir ja gerade anbieten, da mittlerweile die ersten Äpfel im Garten reif sind 🙂 Demnächst gibt es übrigens auch mal wieder ein Gartenupdate auf dem Blog. Wer mir auf Instagram und Facebook folgt, hat ja schon den ein oder anderen Ernteerfolg gesehen 😉 So, jetzt aber ab zum Rezept!

Für 2-3 Portionen benötigt ihr:

  • 400g Kabeljau
  • 200g Mehl
  • 300g Bier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • reichlich Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Als Erstes stellt ihr den Bierteig her. Dazu gebt ihr Mehl, Backpulver, Salz und Bier in eine Schüssel. Vermengt alles gründlich und lasst den Teig circa 15 Minuten quellen. In der Zwischenzeit schneidet ihr das Kabeljaufilet in mundgerechte Stücke. Anschließend erhitzt ihr reichlich Öl zum Frittieren in einem hohen Topf. Es ist heiß genug, wenn von einem Holzstäbchen Blasen aufsteigen. Dann zieht ihr die Fischstücke durch den Bierteig und gebt sie in das heiße Fett. Backt sie, bis sie goldbraun und knusprig sind und lasst sie anschließend etwas abtropfen.

Ich mache meine Pommes immer nach diesem Rezept. Dafür kaufe ich eine sehr große Menge Kartoffeln und mache die Pommes auf Vorrat. Dazu werden sie nur einmal frittiert und nach dem Abkühlen portionsweise eingefroren. So kann ich die Pommes ganz bequem nebenbei in der Heißluftfritteuse zubereiten. Na dann lasst euch eure fish&chips mal schmecken 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.