Hallo ihr Lieben!

Heute geht es hier um ein Thema, das für mich essentiell ist: zu planen, was es zu essen gibt. Das klingt für viele von euch vielleicht nur nach überflüssiger Arbeit, aber tatsächlich macht ein guter Plan das Leben um einiges leichter.

Ich nenne euch jetzt nur mal ein paar Vorteile, die mir so spontan einfallen:

  1. Ihr müsst während einer stressigen Arbeitswoche nicht großartig nachdenken, was ihr abends zum Essen macht.
  2. Ihr spart Zeit und Geld beim Einkaufen.
  3. Ihr verringert die Menge an Lebensmitteln, die weggeschmissen werden.

Für mich ist der dritte Punkt eigentlich der Wichtigste. Ich finde es wahnsinnig schade, wenn Lebensmittel verderben und im Müll landen. Mit ein bisschen Planung wird das kaum noch vorkommen.

Ich persönlich gehe freitags zum Einkaufen, weswegen meine Tabellen immer von Freitag bis Donnerstag gehen, aber ihr könnt das natürlich ganz individuell umgestalten und an eure Bedürfnisse anpassen.

Hier ein Beispiel für eine meiner Tabellen:

Anhand einer solchen Tabelle und unter Berücksichtigung meines Vorrats schreibe ich dann einen Einkaufszettel. Was da drauf steht, wird gekauft und zwar nur das! Und noch etwas: geht niemals hungrig einkaufen. Da kauft man so viel Zeug, das man eigentlich gar nicht braucht und das landet dann entweder im Müll oder auf den Hüften, weil Süßigkeiten und Knabberzeug dann besonders verführerisch sind 😉

Wenn ihr das mit der Essensplanung mal versuchen wollt, könnt ihr euch hier eine Tabelle mit Wochentagen oder hier eine ohne Wochentage holen, ausdrucken und direkt loslegen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.