Hallo ihr Lieben!

Ich liebe Bagels und da man diese Leckerei hier bei keinem Bäcker bekommt, habe ich sie einfach selber gemacht. Außerdem bin ich ja kein großer Fan von Weizenmehl und dann wird es gleich doppelt schwierig. Also habe ich mich von diesem Rezept inspirieren lassen. Da ich aber in der Früh nicht ewig warten wollte, habe ich den Teig schon am Vorabend gemacht und über Nacht bei niedriger Temperatur gehen lassen. Am nächsten Morgen spart man sich so eine ganze Stunde Arbeitszeit. So, jetzt aber zum Rezept!

Bagels

Für 8 Bagels benötigt ihr:

  • 250-300ml lauwarmes Wasser
  • 25g Rohrohrzucker
  • 10g Hefe
  • 500g Dinkelmehl 1050
  • 1,5 TL Salz
  • Gesäme nach Belieben

Zubereitung:

Als Erstes löst ihr die Hefe und den Zucker in 150 Milliliter lauwarmem Wasser auf. Anschließend vermischt ihr in einer großen Rührschüssel das Mehl mit dem Salz. Gebt nun das Gemisch aus Wasser, Zucker und Hefe dazu und arbeitet es mit einem Knethaken ein. Dann gebt ihr nach und nach so viel Wasser zu, dass ein geschmeidiger, nicht klebriger Teig entsteht. Jetzt verschließt ihr die Schüssel mit einem Deckel, einem Bäckerleinen oder notfalls Frischhaltefolie und lasst sie über Nacht an einem kühlen Ort gehen. Ich hatte meine Schüssel auf der Terrasse stehen und da es nachts schon so kühl ist, hat das gut funktioniert.

Am nächsten Morgen gebt ihr den Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn kräftig durch. Anschließend teilt ihr ihn in acht ungefähr gleichgroße Teile und formt diese zu glatten Kugeln. In jede dieser Kugeln drückt ihr nun mittig ein Loch. Das könnt ihr entweder mit dem Stiel eines Holzkochlöffels oder mit einem bemehlten Finger machen. Jetzt weitet ihr das Loch aus, bis der Bagel ungefähr eineinhalb mal so groß wie vorher ist. Deckt die Bagels zu und lasst sie noch ein wenig ruhen.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und einen weiten Topf mit Wasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht, fügt ihr etwas Salz dazu. Dann gebt ihr die Bagels mit einem Schaumlöffel ins Wasser und gart sie pro Seite für circa eine Minute. Anschließend hebt ihr sie heraus, lasst sie kurz abtropfen und legt sie auf das vorbereitete Backblech. Jetzt könnt ihr sie nach Belieben bestreuen. Ich habe dafür Sesam, Mohn und Leinsamen verwendet. Wenn alle Bagels fertig sind, wandern sie noch für 15 bis 18 Minuten in den heißen Ofen. Sobald die gewünschte Bräunung erreicht ist, nehmt ihr sie raus, lasst sie ein wenig abkühlen und dann könnt ihr sie auch schon genießen! Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Die übrig gebliebenen Bagels einfach durchschneiden und vor dem Verzehr beidseitig toasten, dann schmecken sie noch besser 😉

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.