Hallo ihr Lieben!

Seit wir von zu Hause ausgezogen sind, hat sich viel verändert. Einiges ist aber gleich geblieben. Zum Beispiel, dass mir meine Familie sehr wichtig ist und deswegen feiern wir auch alle Feste gemeinsam. Ostern ist da immer ein schöner Anlass zusammen zu kommen. Weil ich es liebe für Andere zu kochen, nutze ich die Gelegenheit und lade meine Familie zum Brunch ein. Dann wird geschlemmt, geratscht und viel gelacht. Wenn ihr auch mal einen Brunch veranstalten wollt, habe ich hier ein paar Ideen für euch gesammelt. Das Alles gab es letztes Jahr bei uns und ich bin schon schwer am Grübeln, was ich dieses Mal mache… 😉

Eier Benedict mit gebratenen Spargelspitzen

Die Eier Benedict waren die einzige warme Komponente, da sie relativ viel Arbeit machen. Ich kann euch nur sagen, diese Arbeit hat sich gelohnt. Sie waren nämlich absolut köstlich.

Für 6 Portionen benötigt ihr:

  • 3 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • 1 EL Weißwein
  • 1 EL Zitronensaft
  • 125g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 3 englische Muffins
  • 6 Eier
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 12 dünne Scheiben Bacon

Zubereitung:

Als Erstes bereitet ihr die Sauce hollandaise zu. Dazu schmelzt ihr die Butter in einem Topf und stellt sie beiseite, damit sie etwas abkühlen kann. Dann schlagt ihr die 3 Eigelb mit Wasser, Weißwein, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer geeigneten Schüssel schaumig. Dann stellt ihr die Schüssel ins Wasserbad und schlagt weiter, bis eine dickcremige Masse entsteht. Anschließend gebt ihr die flüssige Butter esslöffelweise dazu und rührt dabei immer weiter. Ihr könnt die fertige Sauce im Wasserbad warm halten. Passt nur auf, dass das Wasser nicht zu kochen anfängt.

Jetzt könnt ihr die restlichen Komponenten zubereiten. Bratet den Bacon in einer Pfanne schön kross an. In der Zwischenzeit könnt ihr den Spargel schon mal zurecht schneiden. Ich habe nur die Spitzen verwendet, weil sie besonders gut schmecken. Die Reste kann man zum Beispiel zu einer Spargelcremesuppe verarbeiten. Wenn der Speck fertig ist, könnt ihr den Spargel in der gleichen Pfanne im Bratfett anbraten. Das verleiht ihm einen schönen Geschmack. Als Letztes macht ihr die pochierten Eier und toastet die englischen Muffins. Dann heißt es nur noch anrichten und genießen. Wenn man so viele Eier auf einmal pochieren will, darf man übrigens auch tricksen 😉

Overnight Oats mit Mango

Die Overnight Oats sind auf jeden Fall schon mal sehr praktisch, weil sie sich gut vorbereiten lassen. Außerdem halten sie sich auch danach noch ein paar Tage im Kühlschrank. Also könnt ihr davon ruhig mehr machen.

Für 6 Portionen benötigt ihr:

  • 240g Haferflocken
  • 480g Milch
  • 1 Mango
  • 6 Gläser mit Bügelverschluss

Zubereitung:

Als Erstes erwärmt ihr die Milch und gebt jeweils 40 Gramm Haferflocken in eure Gläser. Ob ihr dabei kernige oder Feinblatt Haferflocken verwendet, bleibt euch überlassen. Dann gießt ihr je 80g warme Milch dazu und lasst die Haferflocken quellen. Wenn die Masse fest geworden ist, könnt ihr euer Mangotopping zubereiten. Dazu schält ihr die Mango und schneidet ihr Fruchtfleisch in Stücke. Einen Teil davon püriert ihr, gießt ihn auf die Overnight Oats und garniert alles mit den restlichen Stücken. Jetzt nur noch den Deckel zu machen, über Nacht in den Kühlschrank stellen und fertig!

exotische Obstplatte

Für die exotische Obstplatte benötigt ihr:

  • 1 Sternfrucht
  • 1 Drachenfrucht
  • 2 Kiwis
  • 1 Mango
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren

Zubereitung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Als Erstes wascht und trocknet ihr die Beeren und die Sternfrucht. Dann schneidet ihr die Erdbeeren einmal durch und die Sternfrucht in Scheiben. Anschließend halbiert ihr die Kiwis und die Drachenfrucht. Zum Schluss kümmert ihr euch noch um die Mango. Schneidet dazu seitlich am Kern vorbei. Dann schneidet ihr das Fruchtfleisch bis auf die Schale ein, so dass kleine Würfel entstehen, und drückt sie nach oben durch. Jetzt arrangiert ihr alles auf einer Platte und stellt sie auf euer Buffet.

So, einen Teil haben wir ja jetzt schon. Die Rezepte für die Wurst- und Käseplatte, die herzhaften Cupcakes und meine Windbeutel gibt es dann am Samstag.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Steffi

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.